Telefon:

0157 746 624 29

E-Mail:

info@massamia.de

Termine:

nach Vereinbarung

Das Massieren der Kleinsten hat eine jahrtausendealte Tradition. In Asien, speziell in Indien werden Massagen nicht nur als wichtiges Heilmittel, sondern außerdem zur Prävention eingesetzt. Hier werden die Babys direkt nach der Geburt täglich von den Müttern massiert.

Dem Franzosen Frédérick Leboyer haben wir es zu verdanken, dass die Babymassage nach Europa kam.

Vorteile der Babymassage:

  • Die Eltern-Kind-Bindung wird vertieft.
  • Babys, die regelmäßig massiert werden, weinen weniger.
  • Die motorische Entwicklung wird gefördert.
  • Die Massage stärkt das Immunsystem und die Muskeln.
  • Die Organfunktion wird harmonisiert.
  • Das Schlafverhalten kann sich verbessern.
  • Baby erfährt Vergnügen und Freude an Berührung.
  • Das Erlebnis „Geburt“ kann besser verarbeitet werden uvm.

In meinem Kurs möchte ich neben dem Üben von angenehmen Massagegriffen und -techniken einen Raum schaffen für Entspannung, Gespräche und dem Austausch miteinander.

Dein Baby kann massiert werden, sobald sein Nabel verheilt ist. Mit dem 7. Lebensmonat etwa könnte das Massieren durch die Mobilität etwas schwieriger werden, aber vielleicht genießt dein Kind genau in diesem Moment die Geborgenheit und die Streicheleinheiten, die man im Alltag manchmal selten unterbekommt. Berührung tut in jedem Alter gut und ist sehr wichtig für uns Menschen. Hier gilt also: Probieren geht über Studieren!

Mag dein Kind gar nicht massiert werden, halte ich Puppen zum Üben bereit und mit dem Skript, das du von mir bekommst, kannst du zuhause alle Griffe wiederholen.

Und hier gibt es die Kursinfo’s für 2020:

29.01. – 18.03.2020, 29.04. – 17.06.2020, 26.08. – 14.10.2020, 28.10. – 16.12.2020

  • Wann: Immer mittwochs 10 Uhr
  • Wie oft: 8 x 90 Minuten
  • Kosten: 80 Euro

Im Preis enthalten sind: Massageöl, Skript für Zuhause, kleine Überraschung im letzten Kurs

Decken, Handtücher, Einweg-Wickelunterlagen, Windeln und Feuchttücher sind vorhanden und brauchen nicht mitgebracht zu werden. Falls dein Kind an einem Gegenstand, Tuch, Kissen etc. besonderen Gefallen gefunden hat, ist es natürlich super, wenn du es mitbringst.